Suche
  • Stephan Kirchner

Hochsommer Anfang Mai

Bundesliga Rückblick Runde 3


Die meisten haben das vergangene Wochenende vermutlich bei wunderschönem blauen Himmel an einem Badesee, im Schwimmbad oder Eis essend im Park verbracht. Für uns galt es jedoch in Runde 3 der 2. Bundesliga Punkte zu erfliegen.


Das gestaltete sich allerdings angesichts der fehlenden Thermikwolken und des doch starken Windes zumindest schwierig. Bei einer Basis von maximal 1500 Meter und in Summe doch eher mäßigem Steigen führte die Thermik unsere Piloten Richtung Südosten in den Raum Dresden. Dort entschieden sich Jochen Mieder und Jonas Schwengler zu wenden und wieder Kurs nach Hause nehmen um den Ligaflug in den komplizierten Bedingungen sicher am Startort zu beenden. Für die beiden Stand nach

der Landung jeweils eine Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp 60km/h zu Buche. Lediglich Klaus Engelhardt traute sich ein Stück weiter und wendete schließlich am Kraftwerk Boxberg in der Oberlausitz. Klaus beendete den Flug mit einem Schnitt von 71km/h, was für dieses Wochenende den Spitzenplatz der Berliner Segelflieger bedeutet. Herzlichen Glückwunsch!


An der Tabellensituation konnten wir leider nicht viel ändern, es bleibt beim 16. Rang im Mittelfeld, was aufgrund der beschriebenen herausfordernden Bedingungen aber zu erwarten war. Allgemein ging es an diesem Wochenende sehr eng zu, zumal der Süden Deutschlands etwas mehr Glück mit

dem Wetter hatte. Wir freuen uns jedenfalls auf das nächste Wochenende. Dann hoffentlich wieder mit Wolken.


22 Ansichten

Copyright 2019 - Aero-Club Berlin e. V.