Eine erfolgreiche Segelflug AG

...wir führen seit Jahren Schulkooperationen Segelfliegen durch

Kooperation mit der Kopernikus-Schule Berlin

Seit 2003 besteht die Kooperation über die »Segelflug-AG« zwischen dem Aero-Club Berlin e. V. und der Kopernikus-Oberschule, bei der Schülerinnen und Schüler (ab 14 Jahren) als Flugschüler lernen können, ein Segelflugzeug selber zu fliegen. In dieser Zeit haben ca. 195 Schülerinnen und Schüler der Kopernikus-Oberschule im Rahmen einer wöchentlichen theoretischen Ausbildung Wissen und Kenntnisse in Aerodynamik, Technik, Navigation, Flugwetterkunde, Luftrecht, Segelflugzeugkunde, Verhalten in besonderen Fällen und menschliches Leistungsvermögen erhalten. In jedem Jahr haben diese Schüler dann ihr theoretisches Wissen in einer Segelflugwoche im Juni in die Praxis umsetzen können.

Das Anliegen ist es, für Jugendliche ab 14 Jahren eine sinnvolle und das Gemeinschaftsleben fördernde Freizeitaktivität zu schaffen. Ziel ist dabei auch das Heranführen der Schüler an Ausbildungsperspektiven im Luftfahrtbereich, dies gerade in Berlin (hier: »Wiege der Luftfahrt«) und im nahen Bundesland Brandenburg (dort: zunehmende Ansiedlung von Betrieben der Luftfahrt). Es ist auch »Starthilfe« zur Erlangung der Pilotenlizenz über unseren Verein, mit dem die Schule gemeinsam mit uns die theoretische Ausbildung der Schüler organisiert.

In den letzten Jahren wurde das Projekt auf weitere Schulen erweitert, unter anderem das Paulsen Gymnasium, die Alfred-Nobel-Schule und die Berthold-Otto-Schule

Kooperation mit der Emanuel-Lasker Oberschule Berlin

Seit 2015 besteht weiterhin die Kooperation über die »Segelflug-AG« zwischen dem Aero-Club Berlin e. V. und der Emanuel-Lasker-Oberschule. Sie ist ähnlich organisiert, wobei es ist meistens eine kleinere Gruppe und die Schülerinnen und Schüler besuchen den Flugplatz nur an drei Tagen.

Copyright 2020 - Aero-Club Berlin e. V.